Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

Das nachhaltige Winterschlafzimmer von Tchibo

Das nachhaltige Winterschlafzimmer von Tchibo

[Werbung/Ad]: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Tchibo entstanden

8. Oktober 2019

Hallo Ihr Lieben,
während es draußen kälter, nasser und dunkler wird, mummele ich mich gerne zuhause im Schlafzimmer ein. Mit schwindendem Licht und bunten Blättern vor dem Fenster brauche ich einfach ne Menge Schlaf und viel Me-Time. Sprich, Lieblingstee & gute Bücher. Da der Einrichungsprozess in meiner Wohnung noch in vollem Gange ist und es bei meinem Bett Lieferschwierigkeiten gibt, ist mein Schlafzimmer noch nicht wirklich shootingtauglich. Ich durfte mich für dieses Blogshooting aber kurzerhand bei Freunden einquartieren. Sie haben ihr Schlafzimmer wie ich finde super schön und schlicht eingerichtet und nichts lenkt von einer ordentlichen Portion Schlaf ab. Zum wunderschönen Naturholzbett passt hervorragend die nachhaltig produzierte Bettwäsche und die Accessoires, die es gerade bei Tchibo gibt.

Neben einer guten Matratze ist natürlich auch die richtige Bettwäsche ein wichtiger Faktor für guten Schlaf. Flanellbettwäsche passt da nicht nur vom Look her zur kalten Jahreszeit, sondern gibt durch die besonders weiche Oberfläche auch noch ein extra an Wärme ab. Wenn ihr nicht nur warme Bettwäsche, sondern auch Decken sucht, hat Tchibo von Kamelhaar, bis recyceltem Polyester auch warme Winterdecken im Angebot.

Natürlich legt Tchibo wie immer auch besonderen Wert auf die nachhaltige Produktion. So ist die Bettwäsche z.B. zu 100 Prozent aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle produziert. Das GOTS-Siegel prüft aber nicht nur sicher, dass die Baumwolle aus ökologischem Landbau stammt, sondern stellt auch sicher, dass in der Weiterverarbeitung von der Spinnerei über die Färbung bis zur Naht umweltfreundlich und fair gearbeitet wird. Übrigens ist die Bettwäsche auch eins der ersten Produkte, die mit dem Grünen Knopf ausgezeichnet wurden. Denn Tchibo gehört zu den ersten Unternehmen, die den Standard umgesetzt haben. Wie ich ja bereits in einem Brief an den zuständigen Minister Dr. Gerd Müller geschrieben hatte, sehe ich das staatliche Siegel als alleiniges Zertifikat für nachhaltige Produktion als kritisch bzw. aktuell nicht ausreichend an und plädiere für ein verpflichtendes Lieferkettengesetz. In Kombination mit anderen Siegeln, wie dem GOTS und Tchibo´s eigenen Sozialprogrammen zeigt der Grüne Knopf aber, dass Tchibo es als eines der wenigen große Unternehmen schon jetzt schafft, seine ambitionierten Nachhaltigkeitsziele umzusetzen und sich weiterhin neuen Herausforderungen zu stellen.

Aber zurück zum Thema: Perfekt zum verregneten Nachmittag im Bett mit gutem Buch und Tee passt auch der Bademantel aus Bio-Baumwolle, mit den dazu passenden warmen Wintersocken. Die schützen nicht nur vor kalten Füßen, sondern auch vor Ausrutschen durch die Stoppernoppen. Auch hier achtet Tchibo auf zertifizierte Bio-Baumwolle und faire Produktion. Wenn ihr mehr darüber lesen wollt, wo Tchibo schon nachhaltig agiert und wo sie gerade dran arbeiten, gibt es hier einigen Lesestoff für einen Herbstabend.


Apropos Abend. Da es jetzt auch deutlich früher dunkel wird, hat Tchibo auch die eine oder andere Möglichkeit im Angebot, euch das Schlafzimmer mit gemütlichem Licht einzurichten. Ich habe mich für diese LED-Lichterkette mit Kunstfedern (wichtig für die VeganerInnen unter uns) entschieden, die durch ihr warmes Licht angenehm zum Lesen im Bett ist. Und sie sparen natürlich auch Strom im Vergleich zu herkömmlichen Lichterketten. Zusätzlich ist aber auch eine Timerfunktion eingebaut, die die Kette nach sechs Stunden automatisch abschaltet. Solltet ihr also mal einschlafen oder vergessen sie auszumachen, gar kein Problem.

Also, ich bin jetzt bestens für die Kälte gerüstet und falls ihr noch auf der Suche nach kuscheligen Wintersachen seid, schaut mal bei Tchibo in eurer Stadt oder online vorbei. Da gibt es natürlich auch die Kissen von den Fotos.

Alles Liebe,
Marie

[Werbung/Ad]: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Tchibo entstanden
Photo Credits: Marie Hochhaus

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung