Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

105

105

27. Januar 2020

Hallo Ihr Lieben,
was man meinen letzten Fashion Looks noch nicht so offensichtlich angesehen hat: Da wächst ein kleiner Mensch in mir heran. Ich freue mich natürlich riesig jetzt auch endlich auf dem Blog meine schöne Kugel präsentieren zu können. Mich in der Schwangerschaft fair und nachhaltig zu kleiden ist defintiv eine Herausforderung. Aber eine, die mir auch viel Freude bereitet. Neulich zur Fashion Week hat der Designer Hussein Chalayan auf einem Podium gesagt: Mit der Limitierung der Möglichkeiten, steigt die Kreativität. Und dem kann ich nur Recht geben! Bis zur Geburt Ende April werde ich euch hier also noch mit ein paar clever kombinierten Looks zeigen, dass fair und nachhaltig auch in der Schwangerschaft geht.


Die **Daunenjacke von LangerChen ist im Wortsinne gar keine Daunen-, sondern eine Pufferjacke. Denn sie ist statt mit Daunenfedern mit einem Gemisch aus Bio-Baumwolle und recyceltem Nylon gefüttert. Da sich die Jacke genauso leicht trägt und richtig warm hält, ist die Füllung auf jeden Fall eine gute vegane Alternative zu Daunen. Damit die Jacke wasserfest ist, wird das Obermaterial aus einem Gemisch aus Polyurethan, einem gut recycelbarem Kunststoff und Bio-Baumwolle gefertigt und mit wasser- und winddichten PFC-freien Beschichtung versiegelt. Da es gar nicht einfach ist eine faire Produktionsstätte in China zu finden, hat LangerChen eine unternehmenseigene GOTS-zertifizierte Produktion aufgebaut, die nicht nur eine ökologische Produktion, sondern auch soziale Arbeitsbedingungen garantiert.

Das **Vintagekleid ist aus der Burggasse 24 Wien, der von meiner Freundin Pola gemanaged wird. Wer nicht schon vorher Vintagefreak war, wird es spätestens dort. Denn es wimmelt nur so von abgefahrenen Teilen, die man "Firsthand" im Laden gar nicht finden kann. Wenn ihr also mal in Wien seid, schaut auf jeden Fall dort vorbei! Weitere Fair Fashion Tipps für Wien (und andere Städte) findet ihr übrigens in der Storeliste.

Der ***Beutel von LOQI eignet sich super für einen kleinen Einkauf oder alles, was man am Tag braucht. Ich habe ihn schon seit zwei Jahren entsprechend gibt es ihn aktuell nicht mehr im Shop. Es gibt aber noch einen metallicfarbenen Weekender und eine Tasche aus dieser Kollektion. Das zeigt aber auch, wie haltbar die Beutel sind, was sie zu guten Alternativen zu Papiertaschen macht. Denn Papiertüten neigen dazu, schnell zu reißen. Außerdem ist die Plastiktasche schneller gereinigt, wenn mal etwas ausläuft. Das ist nicht nur bei Lebensmitteleinkäufen, sondern auch bei Kosmetik leider öfter der Fall. Die Deutsche Umwelthilfe hat dazu eine Studie erstellt und bestätigt, dass Taschen wie die von LOQI auf lange Sicht getragen, die beste Ökobilanz haben, obwohl sie aus Kunststoff sind.

Die *Sonnenbrille ist von viu Eyewear. Die kleine Brand fertigt aus qualitativen und nachhaltigen Materialien in kleinen Manufakturen in Italien und setzt dem Wegwerftrend der Massenware etwas entgegen.

Die Stiefel habe ich Vintage auf Kleiderkreisel gefunden und die Fakefellmütze auf dem Flohmarkt.

Alles Liebe,
Marie

**Daunenjacke von LangerChen
**Vintagekleid aus der Burggasse 24 Wien
Vintagestiefel von Kleiderkreisel
**Sonnenbrille von VIU Eyewear
***Beutel von LOQI (Alternativen: Weekender & Tasche)
Mütze vom Flohmarkt

Photos: Marie Hochhaus
Text: Marie Nasemann & Norian Schneider
Alle mit * gekennzeichneten Produkte wurden uns als PR-Samples, ohne Verpflichtung zur Gegenleistung, zur Verfügung gestellt.
Alle mit ** gekennzeichneten Produkte wurden uns für das Shooting geliehen.
Alle mit *** gekennzeichneten Produkte wurden uns im Rahmen einer bezahlten Kooperation zur Verfügung gestellt
Nichtgekennzeichnete Produkte sind selbst gekauft

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung