Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

098

098

10. September 2019

Hallo ihr Lieben,
brrrr der Herbst ist da. Ganz plötzlich. So schnell, dass ich kaum hinterher komme, die Sommer- gegen die Wintergarderobe auszutauschen. Bikinis gegen Schals, Birkenstocks gegen Winterstiefel und dann halte ich auch schon wieder mein alljährliches Weihnachtskleid in den Händen. Gut, jetzt wollen wir mal nicht übertreiben. Wobei neulich eine Freundin im Supermarkt schon wieder Schokoladenweihnachtsmänner entdeckt hat... Hier jetzt aber erstmal ein herbstlicher Look mit orangenbraunen und rostroten Tönen. Und ich stelle wieder fest: Frühling und Herbst sind outfittechnisch meine allerliebsten Jahreszeiten.

Die karierte Kombi aus Jacke und Rock ist von Armedangels. Sie werden aus dem holzfaserbasierten Material Tencel produziert, das im Gegensatz zu Baumwolle in Europa angebaut werden kann. In Kombination mit der Fertigung in der Türkei, unter fairen Arbeitsbedingungen, spart das umweltfreundliche Material durch eine lokalere Produktion auch Transportemissionen ein. Auch bei den Details setzt Armedangels auf Naturmaterialien und setzt Knöpfe aus Steinnuss ein, anstatt Kunststoff oder tierische Materialien wie Horn.
Frisur Clothing ist eine Neuentdeckung von der Fashion Week im Juli. Das Rollkragenlongsleeve ist nicht nur aufgrund seiner nachhaltigen Produktion aus Tencel in einer kleinen Manufaktur in Portugal ein Herbstfavorite, sondern auch, weil es extra lange Ärmel hat. Gerade bei meiner Größe haben viele Kleidungsstücke eher zu kurze Ärmel. Aber auch wenn ihr kleiner seid, haben sie Vorteile, z.B. wenn man wieder mal die Handschuhe zuhause vergessen hat... Meine Spezialität.
Der Schal von Lanius (aktuell nur in blau oder weiß im Shop) wird aus einem Gemisch von Bio-Baumwolle und Wolle aus biologischer Tierhaltung in der Türkei produziert. Die Produktionsstätte achtet darauf, keine Verträge an Subunternehmer abzugeben. So dauert zwar manchmal die Produktion länger, aber so kann Lanius und auch der Hersteller selbst sicherstellen, dass die gewünschten Arbeitsbedingungen eingehalten werden.
Die Boots von aeyde begleiten mich schon eine Weile und waren ein Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit im Schuhschrank. Das kleine Label ist nicht perfekt, was die Nachhaltigkeit der Materialien angeht, produziert aber in Italien in kleinen Handwerksbetrieben. Aufgrund ihrer Qualität und dem zeitlosen Design werden die Boots Klassiker im Schrank. Wer eine vegane Alternative sucht, wird z.B. bei Beyond Skin fündig.
Achja, wusstet ihr, dass über die Hälfte aller Sonnenbrillen und ca. 30 Prozent aller Brillen weltweit - teure Markenware genauso wie billige Gestelle - von einer großen Firma produziert werden? Die Sonnenbrille von viu Eyewear ist dazu eine erfrischende Alternative. Die kleine Brand fertigt aus qualitativen und nachhaltigen Materialien in kleinen Manufakturen in Italien und setzt dem Wegwerftrend der Massenware etwas entgegen.

Alles Liebe,
Marie

Jacke & Rock von Armedangels
Rollkragenlongsleeve von Frisur Clothing
Schal von Lanius (aktuell nur in blau oder weiß im Shop)
Boots von aeyde aus meinem Kleiderschrank (vegane Alternative)
Sonnenbrille von viu Eyewear

Photo Credits: Marie Hochhaus
Alle mit * gekennzeichneten Produkte wurden uns als PR-Samples, ohne Verpflichtung zur Gegenleistung, zur Verfügung gestellt.
Alle mit ** gekennzeichneten Produkte wurden uns für das Shooting geliehen.
Nichtgekennzeichnete Produkte sind selbst gekauft

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung