Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

078

078

22. Januar 2019

Hallo ihr Lieben,
letzte Woche war Fashion Week Berlin und ich habe einige, schöne Ding erlebt. Zum Beispiel habe ich die Marcel Ostertag Show mit meinen Freundinnen Ronja von Rönne, Pola Fendel und Evelyn Weigert besucht. Danach hatten wir einen feuchtfröhlichen Abend auf der GQ Style Night. Am Donnerstag war ich auf der NEONYT, der Messe für faire und nachhaltige Mode unterwegs und habe tolle neue Labels entdeckt. Danach habe ich Einkäufern und der Presse diejenigen fairen Modestücke vorgestellt, die uns Bloggern und Redakteuren am besten gefallen haben. Im Rahmen der PrePeek-Präsentation habe ich zusammen mit Thekla Wilkening das Publikum dazu angeregt, etwas experimenteller einzukaufen. So dass im Fair Fashion Shop eures Vertrauens zukünftig hoffentlich abwechslungsreichere und mutigere Mode hängt. Das Video unserer Präsentation wird noch auf Mangolds online gehen.

Wer meinen Stil ein bisschen verfolgt, weiß wie sehr ich Zweiteiler liebe. Für dieses frühlingshafte, aber dennoch warme Outfit habe ich mir eine Wolljacke und Wollhose des fairen Modelabels Sabinna ausgeliehen. Die beiden Teile wurden in Ateliers in England hergestellt. Den apricotfarbenen Pullover habe ich von Lanius. Übrigens ziemlich genau der Ton, den Pantone 2019 zur Trendfarbe des Jahres gekürt hat. Der Pullover besteht aus GOTS-zertifizierter Bio Baumwolle.
Die weiße Mütze ist von Rotholz. Dafür, dass sie fair in einer kleinen Stickerei in Deutschland fabriziert wurde, finde ich 39 Euro einen echt guten Preis. Das pflanzlich gegerbte Leder dieser Hessnatur Sneaker kommt ebenfalls aus Deutschland. Ich liebe diese Schuhe, weil sie zu jedem Look passen, zeitlich klassisch sind, einen eleganten Fuß machen und dabei ultra bequem sind. Die Socken sind von Thomas Jakobson. Das Label lässt in der letzten noch bestehenden Sockenfabrik im Osten der Schweiz herstellen. Worum es sich bei dem Motiv genau handelt, weiß ich nicht. Aber ich muss an saure Gummischlangen denken und bekomme bei Betrachtung gute Laune.
Noah Vegan Italian Shoes macht nicht nur nachhaltige Schuhe, sondern auch tolle Accessoires, wie diesen koralligen Rucksack. Das vegane Material lässt sich kaum von normalem Leder unterscheiden und ist sehr robust. Freunde von Tiermotiv-Mode, wie ich, kommen bei Eleonora Varini voll auf ihre Kosten. In Kolumbien lässt sie durch die alte Kunst des Wachsschnitzens Hingucker Schmuckstücke von Hand produzieren, so wie auch diesen einzigartigen Chameleon Ring. Jedes Teil ist ein Unikat. Die Handschuhe stammen aus einer älteren Kollektion von Filippa K. In weiß gibt es aktuell keine, aber in anderen Farben.

Für mich heißt es nach der letzten Woche erstmal entspannen, und das wünsche ich euch auch!

Alles Liebe,
Marie

**Jacke & Hose von Sabinna
**Pullover von Lanius
**Mütze von Rotholz
*Sneaker von Hessnatur
*Socken von Thomas Jakobson
**Rucksack von Noah Vegan Italian Shoes
*Chameleon Ring von Eleonora Varini
*Handschuhe von Filippa K (ausverkauft; Alternative)

Fotos © Marie Hochhaus
Alle mit * gekennzeichneten Produkte wurden uns als PR-Samples, ohne Verpflichtung zur Gegenleistung, zur Verfügung gestellt.
Alle mit ** gekennzeichneten Produkte wurden uns für das Shooting geliehen.

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung