Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

073

073

27. November 2018

Hallo ihr Lieben,
man mag es nicht glauben, aber ich bin eine hervorragende Tischtennisspielerin. Meine beiden Brüder, die zeitweise sogar im Verein gespielt haben, gaben ihr Wissen an mich weiter und trainierten regelmäßig zuhause in unserem Garten mit mir. Ich liebe das Spiel bis heute und konnte auch auf der Suche nach einer passenden Location für dieses Outfit, nicht tatenlos an dieser Platte vorbei gehen. Ob sich das Outfit zum Tischtennis spielen eignet, habe ich zwar nicht herausgefunden. Aber es ist so fair, wie ich mich bemühe zu spielen.

So wird der Cordstoff für die Hose nicht nur aus GOTS-zertifizierter Baumwolle in Deutschland gewebt, sondern auch im polnischen Breslau unter fairen Arbeitsbedingungen genäht. Die Flaredpants von Jan 'n June unterstützen den entspannten Look der Siebziger, der bei Cord automatisch in meinem Kopf entsteht. Also habe ich sie zu entsprechenden Teilen kombiniert und zu einem wahren Klassiker in meinem Kleidergeschrank gegriffen. Dieser Mantel, den ich mal Vintage ergattert habe, begleitet mich mittlerweile seit neun Jahren und hat noch jede Aussortieraktion überstanden. Dem Look nach könnte er wirklich aus den Siebzigern sein. Die Bluse von Sabinna erweckt zwar ebenfalls den Eindruck aus den Siebzigern zu stammen, ist aber Teil der letzten Kollektion der wunderbaren Designerin Sabinna Rachimova. Fair ist die Bluse nicht nur für euch, weil sie für den weihnachtsgeschenkgebeutelten Geldbeutel reduziert zu haben ist, sondern auch weil Sabinna alle Stoffe und Kleidungsstücke zu guten Arbeitsbedingungen in England und Österreich herstellen lässt.

Ein fairer Klassiker sind auch die Sneaker von Ethletic, die nicht nur vom Design, sondern auch vom Preis mit jedem konventionellen Sneaker mithalten können. Produziert wird, neben dem Einsatz von ökologischen Materialien wie Bio-Baumwolle und Naturkautschuk, zertifiziert nach den Kriterien von Fairtrade.
Die Handykette von XouXou habe ich eigentlich immer dabei. Denn damit lässt sich das Handy ganz entspannt umhängen, ohne es später lange in der Tasche suchen zu müssen. Die Produkte werden in Europa hergestellt. Wer auf eine auch im Material nachhaltige Alternative zurückgreifen möchte, dem empfehle ich die gerade auf den Markt gekommenen Ketten von Bridge & Tunnel aus Upcycling Denim (unten verlinkt).
Die in Deutschland handgefertigten Brillen von Iolani gibt es aktuell leider nur beim Optiker. Dafür habe ich euch eine nachhaltige Alternative von Kerbholz aus holzbasiertem Celluseacetat verlinkt. Auch hier wird neben der Fairness gegenüber der Umwelt auch auf gute Arbeitsbedingungen in der Produktion wert gelegt.

Ihr seht, Fairplay setzt sich durch!
Alles Liebe,
Marie

**Hose von Jan 'n June (ausverkauft, Alternative in braun oder als Culotte in weinrot)
**Bluse von Sabinna
Mantel ist Vintage
*Sneaker von Ethletics
*Handykette von XouXou Berlin (nachhaltigere Alternative aus Upcycling Denim von Bridge & Tunnel)
**Brille von Iolani Eyewear (Onlineshop aktuell offline, Alternative von Kerbholz)

Photo Credits: Marie Hochhaus
Alle mit * gekennzeichneten Produkte wurden uns als PR-Samples, ohne Verpflichtung zur Gegenleistung, zur Verfügung gestellt.
Alle mit ** gekennzeichneten Produkte wurden uns für das Shooting geliehen.

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung