Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

052 x like a bird

052 x like a bird

[Anzeige/Ad: Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit like a bird entstanden]

1. Juni 2018

Hallo Ihr Lieben,
ich liebe es, neue Fair- und Slowfashionbrands zu entdecken, die mir die Freiheit geben alle Outfit und Styles zu kombinieren, nach denen mir der Sinn steht. Gerade jetzt, wo der Sommer so richtig loslegt, brauche ich Klamotten, die gleichzeitig luftig sind und sich zu meinem etwas maskulinerem Stil kombinieren lassen. Eine meiner Neuentdeckungen des Sommers ist auf jeden Fall like a bird, die mit einer Mischung aus weiten Blusen und leichten Pieces aus Strick perfekt zu meiner Vorliebe für Anzughosen passen.

Besonders angetan haben es mir die Streifenbluse und dieser Strickpullover. Das mag wahrscheinlich an der Tatsache liegen, dass es meine Mutter liebte, mich als Kind in Matrosenkleidchen zu stecken. Irgendwann mit ca. 12 Jahren fing ich an gegen den klassischen Stil meiner Mutter zu rebellieren und zog nichts Gestreiftes oder Marineblaues mehr an. Wie es aber so ist, entdeckt man irgendwann die Dinge wieder, die einen als Kind geprägt haben und siehe da: ich bin inzwischen großer Fan von maritimen Looks. Blau ist wahrscheinlich die Farbe, die man am häufigsten in meinem Kleiderschrank findet und auch Streifen sind auf allerlei Lieblingsstücken zu finden. Die Bluse hat auf jeden Fall die Chance eines meiner meistgetragensten Teile zu werden. Das mag auch an dem variablen Kragen liegen. Entweder ohne Kragen, mit kleinem Stehkragen oder ganz normalem großen Kragen kann man die Bluse up-oder downgraden.


Variable Kleidung ist genau meine Kragenweite


Der Pulli besticht durch seine weiten 70er Jahre Ärmel. Das findet man bei Pullis viel zu selten! Ich liebe das Gefühl, die Ärmel schwingen zu lassen. Das gibt mir direkt Lust loszutanzen.


Ein Hoch auf Trompetenärmel


Das kleine Unternehmen aus Löhne produziert seit 2011 entschleunigte Kollektionen mit besonderem Augenmerk auf langlebige Qualität und faire Produktion. Neben dem Anspruch zeitlos moderne Designs zu entwerfen, möchte die Designerin Tanja Kliewe-Meyer durch ihre Arbeit Wertschätzung ausdrücken. Wertschätzung für die Frau, die ihre Kleidung trägt, aber auch für alle Beteiligten, die während des Entstehungsprozesses in Deutschland am Design, Vertrieb und Marketing arbeiten oder in Mazedonien in der Näherei und Italien bei der Strickerei angestellt sind. Dazu gehören neben fairen Arbeitsbedingungen, gerechter Entlohnung natürlich auch die flexible Arbeitszeitgestaltung, um Beruf und Familie in Einklang zu bringen.


like a bird hat einen Vogel (im Logo)

Neben dem Aspekt möglichst langsame Kollektionswechsel mit langlebigen Pieces zu gestalten, möchte like a bird in Zukunft auch wieder mehr ökologische Aspekte in der Lieferkette umsetzen. Bereits jetzt werden die Stoffe ausschließlich aus Europa bezogen und beispielsweise in einer GOTS-zertifizieren Druckerei in Frankreich bedruckt und sämtliche betrieblichen Reisen CO2-kompensiert. In kommenden Kollektionen will die Designerin Tanja Kliewe-Meyer wieder mehr natürliche Rohstoffe ohne Mischfasern einsetzen, um die Recyclingfähigkeit zu erhöhen. Denn der Brand ist klar, dass langfristig neue Rohstoffe knapp und teuer werden und Recyclingmaterialien ein Baustein für die Mode der Zukunft ist.

Ein weiterer ganz wichtiger Punkt, der mir an like a bird gefallen hat, ist die Aussage der Designerin, zur Zeit alle Lieferantenbeziehungen, die über die Jahre aufgebaut wurden noch einmal zu überprüfen und ggf. nachzubessern. Ich sehe hierin einen der wichtigsten Aspekte von fairer Mode. Denn es genügt nicht, faire Handelsbeziehungen aufzubauen, sondern diese müssen langfristig gehegt und gepflegt werden und manchmal auch beendet werden, sollte sich ein Partner nicht an Abmachungen halten. Eine selbstkritische Auseinandersetzung mit den eigenen Lieferanten ist dabei der Schlüssel dazu, langfristig faire Mode anzubieten!

Wenn ihr also auf der Suche nach luftigen Sommerpieces seid, schaut mal im like a bird Onlineshop vorbei!

Alles Liebe,
Marie

Photo Credits: Marie Hochhaus
Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit like a bird entstanden.

Das könnte dich auch interessieren

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung