Fairknallt by Marie Nasemann – Logo Fairknallt – Logo mobile

Fairknallt – Logo short

Tassel Tales

Die Entwürfe der drei Schwestern Alexandra, Sophie und Stephanie Eisl scheinen auf den ersten Blick bunt und wild zusammengewürfelt. Zwischen Slippern, Ohrringen und Yogawear finden sich auch manch upgecycelte Jeansjacke aus den 90ern und Prêt-a-porter Mäntel wieder. Das verbindende Element zwischen diesem bunten Stilmix sind die Tassels - zu deutsch etwas weniger wohlklingend: Quasten. Fast alle Entwürfe werden durch dieses, im kollektiven Gedächtnis als selten gebrauchtes Utensil an Vorhängen und Militäruniformen abgestempeltes, Stück kunstvoll verarbeiteter Kordel geprägt. Ob als Accessoires an einer Jeansjacke und Slipper oder prägendes Stilelement am Ohrring, die Tassels geben jedem Stück einen ganz eigenen, majestätischen Look.
Gegründet wurde das Label Tassel Tales aus der Absicht heraus etwas von Frauen für Frauen zu machen und durch Empowerment von Frauen in den Produktionsländern, einen positiven Impact auf die Modeindustrie zu nehmen. Gemeinsam mit ihren Partnerinnen und Partnern, wie die Produktionsbetriebe in Indien, Marokko und Frankfurt am Main genannt werden, stellen die drei Schwestern gute Arbeitsbedingungen sicher und kümmern sich besonders darum, dass Frauen sinnvolle und gut bezahlte Arbeit finden. Auch bei den Materialien wird strikt auf Nachhaltigkeit und soziale Bedingungen geachtet. So setzt man bei Tassel Tales auf GOTS-zertifzierte Bio-Baumwolle, Peace Silk (also Seide für die die Seidenraupen nicht getötet werden) und das Upcycling von aussortierten Jeansjacken und Teppichen.

Wir verwenden Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du damit einverstanden bist. Weitere Infos gibts hier:Datenschutzerklärung